Zitate

Zitate

Man könnte die Abkürzung ARD, die für “Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland” steht auch genauso gut als Kürzel für „Allgemeine Rechthaberische Desinformation“ verstehen, jedenfalls wenn es um die Berichterstattung aus oder über Israel geht.
Rika, Himmel und Erde, 14.01.14

Ich glauben nicht, dass jemand impliziert hat, dass die Palästinenser das sind, außer Ihnen natürlich.
Benjamin Cohen, zitiert von Times of Israel, 21.01.14, in Antwort auf die Behauptung des britischen Abgeordneten David Ward, dass die Palästinenser nicht für das verantwortlich sind, was den Juden (in Europa von den Nazis) angetan wurde.

Ich habe da eine Redensart: „Der einzige Grund, dass jemand etwas verbirgt, ist, dass er etwas zu verbergen hat.“ Kein Präsident der Geschichte hat Millionen Dollar ausgegeben, um seine Daten und Vergangenheit versiegelt zu halten.
Mychal Messie, 05.01.13 über Barack und Michelle Obama.

Den Vorwurf, sie habe nicht hart genug für Gerechtigkeit in Palästina gearbeitet, kann man Greta Berlin in der Tat nicht machen. Im Gegenteil. Allerdings ist das, was sie unter Gerechtigkeit versteht, weitgehend mit dem identisch, was die Nazis unter “Endlösung der Judenfrage” verstanden, nur dass es diesmal nicht um “die Juden”, sondern um Israel geht, den “Juden unter den Staaten” (Leon Poliakov).
zitiert von Henryk M. Broder, Die Achse des Guten, 23.01.14

Die Obamaregierung demonstriert seit Jahren, dass sie die Roosevelt zugeschriebene Maxime “Speak softly and carry a big stick” umgedreht hat in “Spucke grosse Toene und habe nichts in der Hinterhand”.
Beer7, 30.01.14 über die Politik von Barack Hussein Obama.

Wenn die NSDAP den Nationalsozialismus zur Religion und Adolf Hitler zum Prophet erkärt hätte, gäbe es den heutigen Nazis noch lange nicht das Recht kritiklos und ungestraft zum Töten von Juden und unwertem Leben aufzurufen.
Aber genau das tut der Koran, das tut Mohammed, das tut der Islam.
Indexexpurgatorius, 31.01.14

Israelische Universitäten sind ein besonderer Fall… Wenn ein Verkäufer in meinem Makolet seinen Kunden sagt, sie sollten in einem Supermarkt einkaufen gehen, dann wird er noch am selben Tag gefeuert. Wenn ein israelischer Akademiker sagt „Boykottiert meine Universität“, dann wird er weiter sein Gehalt bekommen, das zum Teil von der israelischen Regierung finanziert wird. Ich finde, dass in einer normalen Gesellschaft die Technik des Makolet die der akademischen überlegene ist.
Dr. Manfred Gerstenfeld, Future Trends in Anti-Semitism and How to Combat Them (18.02.2008)

Wenn Erekat die Wahl hat zwischen Narrativ und Wahrheit, verzichtet er gern auf die Wahrheit, damit das Narrativ stimmt.
Lila, Letters from Rungholt, 05.02.14 über die Lügen, die Saeb Erekat gewohnheitsmäßig rausschwallt.

Seit einem halben Jahr empört sich der Spiegel täglich über die Eingriffe in die Privatsphäre durch die NSA.
Wenn es jedoch um von Russland abgehörte Gespräche der Amerikaner geht, echauffiert man sich auf einmal nicht mehr übers Abhören, sondern über die Abgehörten.
Aron Sperber, 07.02.14 über die Reaktionen auf ein von Russen abgehörtes und weitergegebenes Telefongespräch, in dem eine Top-US-Regierungstante die „Fuck the EU“ sagte.

 

Comments are closed.